Kult(B)IG

Weltmusiker gesucht: Kulturpreis 2021 mit dem Schwerpunkt „Instrumentale Weltmusik“

So facettenreich wie Kultur selbst sind auch die Musikpraktiken, die aus ihr hervorgehen.

Ob irische Folklore, Ethno-Jazz oder afrikanische Percussion-Arrangements – der musikalischen Vielfalt sind keine Grenzen gesetzt. Zusammengefasst werden diese Stile unter dem Begriff „Weltmusik“. Der diesjährige Schwerpunkt des Kulturpreises der Stiftung „Kultur im Landkreis“ Mainz-Bingen liegt auf instrumentaler Musik, auf Gesang wird verzichtet.

Bis zu sechs Minuten haben die Bewerberinnen und Bewerber Zeit, um mit ihren musikalischen Beiträgen die Jury aus Experten zu überzeugen. Dabei ist den Musikerinnen und Musikern völlig freigestellt, ob sie einzelne Stile oder Mischformen präsentieren. Es können sowohl Cover als auch Eigenkompositionen eingereicht werden, zugelassen sind sowohl Solokünstler als auch Musikgruppen. Bei einem Juryentscheid werden die Siegerinnen und Sieger ermittelt. Im Rahmen der Kulturpreisverleihung im Kreistagssaal präsentieren die Sieger ihre Beiträge und werden von Landrätin Dorothea Schäfer ausgezeichnet.

Der Kulturpreis ist mit 3.000 Euro dotiert und gliedert sich wie folgt: erster Preis 1.500 Euro, zweiter Preis 1.000 Euro, dritter Preis 500 Euro. Bis zum 21. Mai 2021 können die Bewerbungen bei der Kreisverwaltung Mainz-Bingen eingereicht werden. Die Ausschreibung sowie der miteinzureichende Teilnahmebogen sind auf der Homepage der Kreisverwaltung Mainz-Bingen in der Rubrik „Leben im Landkreis“ unter dem Schlagwort „Kultur“ zu finden.

Nähere Informationen gibt es auch im Kulturbüro des Landkreises Mainz-Bingen bei Valerie Reiter und Michael Roth, telefonisch unter 06132/787-1013 oder per E-Mail an kultur(at)mainz-bingen.de

Quelle: Kreisverwaltung Mainz-Bingen

- Rentenversicherung verschickt Rentenbezugsmitteilungen

- Daten gehen automatisch auch an Finanzamt

mehr...