Straßenbau und Verkehr

Die Baustellen in Deutschland stehen trotz der aktuellen Corona-Krise nicht still.

Die Stadt Landau macht darauf aufmerksam, dass private Baustellen unter Beachtung der bekannten Sicherheits- und Hygienevorschriften weiterlaufen dürfen.

Auch die städtischen Projekte werden wie geplant umgesetzt. Bislang einzige Ausnahme: Der bereits begonnene Ausbau der Bismarckstraße. Die Baustelle ist aktuell stillgelegt; wann die Arbeiten wieder aufgenommen werden können, steht aktuell noch nicht fest. Durch die Verzögerung verschiebt sich voraussichtlich auch die Umgestaltung zur verkehrlichen Verbesserung der Schlössel-Kreuzung.

Alle anderen Baustellen des Stadtbauamts und des städtischen Gebäudemanagements laufen, Stand heute, unverändert, darunter der Neubau der Horstbrücke, der im Herbst 2020 abgeschlossen sein soll, der Ausbau der Arzheimer Hauptstraße und der Prinz-Eugen-Straße mit der voraussichtlichen Fertigstellung Ende 2021, der sukzessive barrierefreie Ausbau der Bushaltestellen im Stadtgebiet, der Bau der Sporthalle West und des angrenzenden Kunstrasenplatzes sowie die Wohnungsneubauten in der Straße Im Guldengewann, deren Bauende im Sommer dieses Jahres vorgesehen ist.

Wichtig: In der aktuellen Situation kann nicht ausgeschlossen werden, dass es bei einzelnen Projekten doch noch zu Beeinträchtigungen kommt, wenn zum Beispiel Baufirmen und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von der Pandemie betroffen sind.


Aufgrund der sich weiter ausbreitenden Corona-Epidemie werden ab Montag, 23. März, weitere Veränderungen im Öffentlichen Schienenpersonenverkehr des Saarlandes notwendig.

mehr...

Logistikunternehmen benötigen qualifizierte Fachkräfte, ausreichend Logistikflächen und leistungsfähige Verkehrsinfrastruktur

mehr...