Neue Angebote: Tonies, Tiptoi …. und ein Einblick in die Bücherei³

Rund zwei Monate ist die Bücherei³ nun schon am Standort in der Basilikastraße zu finden. Bereits Mitte August gab es bereits 100 Neuanmeldungen und ein Bücherei-ausweis lohnt sich ab September besonders, da es tolle Angebote gibt:

Dank Unterstützung von Landesmitteln durch das Landesbibliothekszentrum Rhein-land-Pfalz zieht jetzt eine bunte Truppe von Tonies in die Bücherei ein. Im Rahmen des Projektes „Digitale Medien für Kinder“ konnten über 70 Toniefiguren und zwei Tonieboxen erworben werden. Toniefiguren sind gerade bei Kleinkindern besonders nachgefragt. Die witzigen Figuren enthalten Hörspielgeschichten und können durch das Aufstellen auf das Abspielgerät angehört werden. Nicht zuletzt sind die Tonie-Fi-guren, wie die kleine Hexe, Bibi Blocksberg oder Dumbo tolle Spielkameraden. Zu-sätzlich sind auch Tiptoi-Bücher und Bookii-Medien in der Bücherei ausleihbar. Das innovative Konzept der digitalen Hörstifte ist zum spielerischen Lernen bei Kindern gedacht. Die Sachbücher vermitteln dabei Wissen für alle Altersbereiche und einer Vielfalt von Themen. Mit den digitalen Hörstiften werden Hintergrundinformationen vermittelt und auch das ein oder andere Spiel ist möglich.

„Wir haben die Bücherei³ auch als zeitgemäßen Lernort technisch gut ausgestattet“, berichtet Oberbürgermeister Thomas Feser. So gibt es in den Räumen WLAN und auch Laptops können vor Ort genutzt werden. Um sich über das Tagesgeschehen zu informieren wurde das Angebot der Zeitungen ausgebaut. „Die Zeit“, die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ und die „Rhein-Zeitung Bad Kreuznach“ sowie die „Allgemeine Zeitung“ liegen zum Lesen bereit. Mit der Medienpräsentation „Themen, die die Welt bewegen“ empfiehlt die Bücherei im Erdgeschoß Bücher, zu aktuellen Diskursen und gesellschaftlichen Debatten. Zusätzlich ist im Erdgeschoß eine Vitrine, als Leihgabe, mit Werken von Stefan George sowie Büchern des Lyrikers zu finden.

Alle Informationen zu den Angeboten der Bücherei³ können vor Ort gerne nachge-fragt werden. Unter www.bingen.de/buecherei gibt es weitere Informationen, sowie ein Film einen Einblick in die Räume der Bücherei und des Lernzentrums gibt.

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie ist nach wie vor die Einhaltung von Sicher-heits- und Hygieneauflagen notwendig. So darf die Bücherei nur mit einem Mund-schutz betreten werden sowie die Kontaktdaten der Besucherinnen und Besucher er-fasst werden.

Zum Foto: Bibliotheksleiterin Julia Löffler mit einigen Neuerscheinungen. Foto: Stadt Bingen

Der Wirtschaftsrat von Ministerpräsidentin Malu Dreyer befasste sich heute mit der aktuellen Situation der Industrie in Rheinland-Pfalz und den Auswirkungen der Pandemie auf den rheinland-pfälzischen Markt.

mehr...

Die Freude ist groß in der Volkshochschule und Musikschule Bingen, denn die Zusicherung der erneuten Förderung durch die EU für das Projekt „Lernzentren in Rheinland-Pfalz“ ist eingetroffen.

mehr...