Natur-Agrar-Umwelt

Sechs neue Bäume gespendet

Jubiläumsgeschenk von Firma Struth an die Stadt Lahnstein

Lahnstein. Zum 50-jährigen Bestehen der Stadt Lahnstein hat die Firma Struth aus Koblenz 6 Bäume (3 Schnurbäume und 3 Zierkirschen „Kanzan") gespendet. Die Pflanzlöcher wurden durch den Lahnsteiner  Baubetriebshof vorbereitet, der Kauf sowie das Einpflanzen der Bäume erfolgte durch die Fa. Struth selbst. Die Schnurbäume haben ihren Platz auf dem Alten Friedhof Oberlahnstein (Sebastianunsstraße) und die Zierkirschen auf dem Friedhof Braubacher Str. gefunden.


Neupflanzungen werden regelmäßig im Frühjahr und Herbst durch den Baubetriebshof durchgeführt.


Vielleicht noch ein paar Informationen zum Baumkataster und zum Baumkontrolleur (Georgios Ioannou): Aktuell sind 4524 Bäume im Kataster erfasst. Alle Bäume im Stadtgebiet werden jährlich kontrolliert und alle notwendigen Maßnahmen festgelegt. Alle Baumpflegearbeiten werden ausschließlich durch geschultes Personal des Baubetriebshofes oder durch externe Fachfirmen, nach den einschlägigen Regularien, ausgeführt.

 

Bild: Viktoria Dakhil/Stadtverwaltung Lahnstein

 

 

Wohin fließt das Wasser bei einem außergewöhnlichen Starkregen? Welche Schäden können die Sturzfluten auf ihrem Weg anrichten?

mehr...

Der saarländische Umweltminister Reinhold Jost begrüßt die Stellungnahme der Experten der Wissenschaftsakademie Leopoldina als konstruktiven, hilfreichen Beitrag im Streit um Diesel-Fahrverbote.

mehr...