Kult(B)IG

Zum Tod von Hans-Jochen Vogel

Ministerpräsidentin Malu Dreyer: Entschiedener Streiter für die Demokratie

„Die Geschichte der deutschen Sozialdemokratie ist untrennbar mit Hans-Jochen Vogel verbunden. Sein politisches Wirken als Oberbürgermeister, Bundesminister oder Partei- und Fraktionsvorsitzender war geprägt von Zielstrebigkeit, Anstand und seinem tiefen Bewusstsein für soziale Verantwortung.“ Mit diesen Worten reagierte Ministerpräsidentin Malu Dreyer auf den Tod von Hans-Jochen Vogel.

Als Bundesminister für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau und als Justizminister habe sich Vogel stets zum Wohle der Bürger und Bürgerinnen eingesetzt, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer. In seine Amtszeit als Bundesjustizminister fiel mit dem Terror der RAF zudem eine der größten Bewährungsproben für den deutschen Rechtsstaat, der Vogel jedoch mit Entschlossenheit und Weitsicht begegnete.

„Insbesondere in seinen Jahren als Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion und als Parteivorsitzender der SPD war Hans-Jochen Vogel dank seines großen Einsatzes und seiner Geradlinigkeit eine unverzichtbare Säule der Partei“, sagte die Ministerpräsidentin. Auch als Bürgermeister der Städte München und Berlin habe Vogel stets Fingerspitzengefühl im Umgang mit schwierigen Herausforderungen und politischen Differenzen bewiesen.

„Hans-Jochen Vogel war immer ein Streiter für die Demokratie. Auch nach seiner politischen Laufbahn engagierte er sich gegen Rassismus und für die Achtung der Menschenwürde. Das Wirken von Hans-Jochens Vogel wird unvergessen bleiben“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

 

 

 

 

Insektenhotel in den Goethe-Anlagen sehr gut gebucht

mehr...

Begehung der 1. Baukasten-Kita: Kita Zahlbach ist Prototyp für weitere Kita-Bauprojekte

mehr...