Kult(B)IG

Flagge zeigen im Kampf gegen das Corona-Virus:

Stadt Landau setzt Zeichen für europäische Verbundenheit

Zusammenhalten – in der Stadt Landau, in der Region, aber auch darüber hinaus: Am Landauer Rathaus weht aktuell nicht nur die Landauer, sondern auch die Europa-Flagge. Oberbürgermeister Thomas Hirsch, der angewiesen hat, beide Flaggen zu hissen, möchte damit im Kampf gegen das Corona-Virus ein Zeichen der Verbundenheit mit allen europäischen Kommunen setzen.

„Besonders denken wir natürlich an unsere Freundinnen und Freunde im Elsass“, sagt Hirsch, der als Einsatzleiter des gemeinsamen Katastrophenschutzstabs mit dem Landkreis Südliche Weinstraße jeden Tag über die Lage in der benachbarten französischen Region auf dem Laufenden gehalten wird. „Wir versuchen im Rahmen unserer Möglichkeiten die Nachbarinnen und Nachbarn im Elsass zu unterstützen. In diesen schweren Zeiten müssen wir alle noch weiter zusammenrücken – eine Krise solchen Ausmaßes können wir nur gemeinsam meistern. Ich appelliere an die Landauerinnen und Landauern, weiter besonnen und ruhig bleiben. Und ich bin zuversichtlich, dass wir mit unserem guten Gesundheitssystem den Verlauf der Pandemie bewältigen können, wenn wir alle an einem Strang ziehen.“  






Seit dem 1. März wird die Behördennummer 115 auch in Mayen verwendet und bietet dadurch einen schnellen Weg ins Amt.

mehr...

Ferienspaß in Corona-Zeiten: Mit einem umfangreichen Angebot an bunten Seiten lädt das Kinder- und Jugendbüro (KiJub) der Stadt Neuwied zurzeit auf seiner Homepage zu originellen Online-Freizeitaktivitäten ein.

mehr...