TeleportLeaderboard

Tanja Lucas ist neue Schulleiterin

BAD KREUZNACH. Ihr Weg führt Tanja Lucas nun dahin zurück, wo mit ihrer Ausbildung zur Kinderkrankenschwester damals alles begann: zur Stiftung kreuznacher diakonie. Wo sie vor fast 30 Jahren überwiegend in der pädiatrischen Intensivpflege arbeitete und mit viel Engagement Kinder, Eltern und Menschen verschiedener Altersgruppen in allen Phasen von Krankheit und Leid begleitete und unterstützte, leitet sie nun als Schulleiterin der Gesundheits- und Pflegeschule die Ausbildung der zukünftigen Nachwuchskräfte.

Nach den Osterferien hat die 47-Jährige, die ihre Freizeit gerne in der Natur und mit ihrem Hund verbringt, den Dienst als Schulleiterin aufgenommen. Die ersten Wochen in ihrer neuen Position fühlten sich für Tanja Lucas wie nach Hause kommen an – viele bekannte Gesichter und gleichzeitig eine tolle berufliche Herausforderung. Ihrer Ausbildung ist sie auch heute noch verbunden: Das Bündel aus allen Kompetenzen - sei es in der Akutpflege von Menschen, in der Altenpflege, bei der Versorgung eines zu früh geborenen Babys oder bei der Hilfe erkrankter Menschen im häuslichen Umfeld - macht die Arbeit in der Generalistik so schön. Da sie schon immer Freude am Lernen hatte und dieses Wissen gerne an junge Menschen weitergeben wollte, hat sie sich vor rund 20 Jahren für ein Pflegepädagogik-Studium an der Katholischen Hochschule in Mainz entschieden, das den Grundstein für ihre heutige Tätigkeit legte. Tanja Lucas bringt als neue Leiterin die perfekte Mischung aus Erfahrung und Kompetenz mit: Sie

kennt die Stiftung kreuznacher diakonie wie ihre Westentasche und gibt nun dieses Wissen direkt vor Ort an junge Pflegeazubis weiter. Vor zwei Jahren entschied sie sich, die Stiftung zu verlassen und an einer neu gegründeten Pflegeschule in der generalistischen Ausbildung zu arbeiten. „Die letzten beiden Jahre waren für mich sehr spannend und lehrreich. Der Blick über den Tellerrand war wichtig und hat mir gut getan. Besonders die digitalen Unterrichtsformen haben mir neue Möglichkeiten des Lehrens und Lernens aufgezeigt. Für diese Lehrmethoden möchte ich mich auch in der Stiftung stark machen“, erzählt Tanja Lucas.

Der Wechsel zurück zur Stiftung kreuznacher diakonie ist der Mutter einer 20-jährigen Tochter leicht gefallen: „Ich fühle mich der Stiftung kreuznacher diakonie sehr verbunden und schätze die abwechslungsreiche Arbeit mit den Menschen und die Vielfalt der Charaktere. Ich verbinde viele schöne Erinnerungen mit der Zeit bei der Diakonie, sei es als Kind im Kinderhaus Arche, als Auszubildende im Krankenhaus oder als Lehrkraft in der Fachschule. Es ist schön, Menschen wiederzutreffen, mit denen ich schon an den unterschiedlichsten Stellen zusammengearbeitet habe.“

Nun ist es ihr Ziel, junge Menschen auf dem Weg der Ausbildung zu begleiten, zu unterstützen und zu stärken. Dafür zitiert sie gerne den Satz aus dem Leitbild der Stiftung „Wir entwickeln uns gemeinsam weiter“. Besonders eine Lernumgebung, die soziales und emotionales Lernen zulässt, ist ihr dabei wichtig. „Ich möchte jedem Menschen in seiner ganz persönlichen Individualität begegnen und seine Bedürfnisse ernst nehmen und respektieren. Das gilt für mich im Umgang mit allen Schülern und auch mit meinen Kollegen. Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung und bin gespannt, was der Schulalltag noch alles für mich bereithält“, ergänzt Tanja Lucas.

Quelle: Stiftung kreuznacher diakonie


Tanja Lucas ist neue Schulleiterin der Gesundheits- und Pflegeschule der Stiftung kreuznacher diakonie in Bad Kreuznach.
Foto: Stiftung kreuznacher diakonie
Tanja Lucas ist neue Schulleiterin der Gesundheits- und Pflegeschule der Stiftung kreuznacher diakonie in Bad Kreuznach. Foto: Stiftung kreuznacher diakonie