TeleportLeaderboard

Mehr als 1.000 Schülerinnen und Schüler bei den Kulturwandertagen unterwegs

Probenbesuche im Theater, Sprayen in der Kunstakademie und Piratentage in der Stadtbücherei: Die Kulturwandertage luden Kinder und Jugendliche in diesem Jahr bereits zum dritten Mal ein, die Trierer Kultureinrichtungen und -denkmäler in der Klassengemeinschaft zu erkunden.

Mit großem Erfolg: Mehr als 1.000 Schülerinnen und Schülern waren in der Aktionswoche unterwegs. Der neue Kulturdezernent Markus Nöhl zieht eine positive Bilanz: „Kunst und Kultur muss für alle da sein, insbesondere für Kinder und Jugendliche. Daher verfolgen die Kulturwandertage zwei Ziele: Die kulturellen Bildungsangebote unserer vielfältigen Kultureinrichtungen gemeinsam nach außen zu kommunizieren und – das ist das Wichtigste – Kinder und Jugendliche unabhängig von ihrem sozialen, ökonomischen oder kulturellen Hintergrund für die Trierer Kunst und Kultur zu begeistern. Mit über 1.000 Teilnehmenden ist uns dies gelungen.“

Die Teilnahme an den Kulturwandertagen war für alle Schülerinnen und Schüler kostenfrei. „Das ist möglich dank großzügiger Förderungen der Nikolaus-Koch-Stiftung, der Lotto-Stiftung Rheinland-Pfalz, der Schulstiftung der Sparkasse und der Rehkids-Stiftung“, berichtet Stephanie Frauenkron, die die Kulturwandertage als Projektleiterin im Amt für Stadtkultur und Denkmalschutz koordiniert.

Besonders beliebt waren diesmal Angebote an der frischen Luft, wie Stadtrundgänge und Weltkulturerbe-Rallyes im Amphitheater und in den Kaiserthermen. „Verbindungen zwischen Welterbe, zeitgenössischer Kultur und kultureller Bildung zu schaffen, ist ein wichtiges Ziel in unserem neuen Amt für Stadtkultur und Denkmalschutz. Bei den Kulturwandertagen ist diese Verbindung schon gelebte Praxis“, freut sich die neue Amtsleiterin Elvira Classen. Darüber hinaus wurden Theaterproduktionen für verschiedene Altersklassen in der Tuchfabrik, in der Pauluskirche und im Theater gerne gebucht.

Folgende Kultureinrichtungen beteiligten sich an den Aktionstagen: Arena Trier, Bildungs- und Medienzentrum, Dom-Information, Europäische Kunstakademie, Gesellschaft für Bildende Kunst, Campus Gestaltung der Hochschule Trier, Lokale Agenda 21, Museum am Dom, Schatzkammer der Wissenschaftlichen Bibliothek, SCHMIT-Z, Stadtmuseum Simeonstift, Theater, Trier Tourismus und Marketing GmbH (TTM), Tuchfabrik sowie das Zentrum der Antike mit Rheinischem Landesmuseum Trier und Römerbauten.

Quelle: Stadt Trier

Die TTM steuerte zum Programm der Kulturwandertage einen Stadtrundgang bei. Eine Station war das Marktkreuz.
Foto; Trier Tourismus und Marketing GmbH (TTM)
Die TTM steuerte zum Programm der Kulturwandertage einen Stadtrundgang bei. Eine Station war das Marktkreuz. Foto; Trier Tourismus und Marketing GmbH (TTM)