TeleportLeaderboard

Laien-Reanimation kann Leben retten

Dank an Ersthelfer vom Oberbürgermeister

Ende Februar durften Mitarbeiter des DRK-Rettungsdienstes in Koblenz erleben, wie vorbildlich sich ein Ersthelfer bei einem Notfall in der Nähe seiner Wohnung in Koblenz-Metternich bei einem Spaziergang mit seinem Hund verhalten hat. Eine über 65-jährige wurde dort beim Nordic Walken reanimationspflichtig von dem Laienhelfer vorgefunden. Der bei der Stadt Koblenz Beschäftige erkannte die Situation unmittelbar, setzte den Notruf ab und reanimierte viele Minuten lang. 

Der Helfer Roland Schiep betonte: „Es ist für mich eine Selbstverständlichkeit das einst erlernte Wissen der Ersten Hilfe dann anzuwenden, wenn es nötig ist.“ Im Einsatz waren ein Rettungswagen vom DRK-Rettungsdienst Rhein-Mosel-Eifel und der Notarzteinsatzwagen mit einem Notfallsanitäter des DRKs sowie einem Notarzt aus dem Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein vom Standort Ev. Stift St. Martin. Unter Reanimationsbedingungen wurde die Patientin in den Koblenzer Marienhof eingeliefert, wo Sie jedoch leider verstarb. „Trotzdem ist eine direkte Erste Hilfe durch Laienhelfer immer wichtig und wir werden nicht müde dies immer wieder auch öffentlich zu betonen. 

Eine gut ausgeführte Laienreanimation mithilfe der Herzdruckmassage versorgt das Gehirn weiter mit Sauerstoff und erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass diese Person überlebt, um das Dreifache,“ erklärte der DRK-Präsident Leo Biewer. Auch dem Oberbürgermeister David Langner ist es wichtig, dass das im Gedächtnis bleibt. So bedankte er sich gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz bei seinem Mitarbeiter. 

Roland Schiep freute sich über ein Weinpräsent und einen Gutschein zur Auffrischung seiner Erste-Hilfe-Kenntnisse. Interesse an Erste-Hilfe-Kursen für den Erwerb des Führerscheins, Erwachsene, Paare, Babies und Kleinkinder? 

Informationen zu den Kursen und den passenden Gutscheinen als Geschenkidee finden Sie unter www.drk-mittelrhein.de/ausbildung

Quelle: DRK Mittelrhein gemeinnützige GmbH


Foto: (DRK-Mittelrhein) v.l.n.r.: Oberbürgermeister David Langner, Stadtmitarbeiter und Ersthelfer Roland Schiep und DRK-Präsident Leo Biewer
Foto: (DRK-Mittelrhein) v.l.n.r.: Oberbürgermeister David Langner, Stadtmitarbeiter und Ersthelfer Roland Schiep und DRK-Präsident Leo Biewer
Keine Anzeigen gefunden
Keine Anzeigen gefunden

Jüwo

BIG - das Magazin

BIG Fragen Wünsche Kommentare - E-Mail grau

BIG - das Magazin

WOLF websolutions GmbH

Neueste Beiträge:
Dagmar und Gerhard Backes

Herausgeber Dagmar & Gerhard Backes

Kontakt

Gensinger Straße 15
55411 Bingen-Dietersheim
E-Mail: info@big-magazin.de
Telefon: 06721 - 99 47 11
Telefax: 06721 - 99 47 12

Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutz ist uns wichtig, daher verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten DSGVO-konform. Näheres erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.