TeleportLeaderboard

Flacht hilft den Opfern der Flutkatastrophe

Unfassbar ist das, was im nördlichen Teil unseres Bundeslandes und im Nachbarland Nordrhein-Westfalen geschehen ist. Eine Naturkatastrophe, die ganze Ortschaften und Existenzen zerstört. Es ist kaum in Worte zu fassen und stimmt  einen sehr traurig. Positiv stimmt mich die Unterstützung und Hilfsbereitschaft vieler Bürger und Institutionen.

Auch in unserem Heimatdorf Flacht ruft die Freiwillige Feuerwehr zur Abgabe von Spenden auf. Der Hof des Feuerwehrgerätehauses wird zur Annahme- und Sortierstelle für Hilfsgüter.

Nachdem ich unsere Spende in Form von haltbaren Lebensmitteln abgegeben habe, war ich von der Hilfsbereitschaft überwältigt. Nicht nur, dass die Spendenbereitschaft groß war, nein nach Abgabe der Spende halfen zahlreiche Bürger, egal ob groß oder klein, noch beim sortieren und verladen dieser.
Bis in den späten Nachmittag werden die Spenden verpackt und verladen bevor diese durch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr zur Sammelstelle gebracht wurden.

Ein großes DANKE! gilt hier zunächst allen Feuerwehrkameraden für die Organisation und logistische Planung. Aber auch allen Spendern und Helfern möchte ich danken! Ein Dank gilt auch allen Helfern aus der Region, die sich bereit erklärt haben vor Ort Hilfe zu leisten.

Es ist schön und auch zugleich beruhigend zu sehen wie ein Ort, eine Region und auch ein ganzes Land in einer solchen Situation zusammenstehen und einander helfen.

Text: Timo Schneider (Ortsbürgermeister)

Bildquelle: Ortsgemeinde Flacht
Bildquelle: Ortsgemeinde Flacht