TeleportLeaderboard

Familienministerin Katharina Binz und Klimaschutzministerin Katrin Eder starten gemeinsam mit der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland Familienkochkursreihe

Familienministerin Katharina Binz, Klimaschutzministerin Katrin Eder und Udo Hoffmann, Beauftragter des Vorstandes der „AOK Rheinland-Pfalz/Saarland – Die Gesundheitskasse“, haben heute den Kooperationsvertrag für das gemeinsame Projekt „Wir essen uns fit – eine leckere Familienküche für alle“ unterzeichnet. Ziel der Familienkochkursreihe ist es, Eltern und Kindern eine ausgewogene Ernährung durch die Vermittlung von Wissen und Kompetenzen schmackhaft zu machen. 

„Die Familieninstitutionen bieten bereits ein breites Programm an Familienbildungs- und unterstützungsangeboten. Sie sind genau der richtige Ort, an dem Familien mit ihren Kindern gesund und lecker kochen lernen können. So werden bereits die Kinder an einen gesunden Lebensstil herangeführt, aber das Programm stellt auch ein schönes Angebot dar, bei dem Familien miteinander Zeit verbringen und Spaß haben können“, stellt Familienministerin Katharina Binz fest.

„Familienmahlzeiten sind für das eigene Ernährungsverhalten von herausragender Bedeutung. Das Kooperationsprojekt verfolgt daher das Ziel, Familien an gesundheitsförderliche Ernährungsweisen heranzuführen, wo sie in ihrer Freizeit zusammen sind, also abseits von Kita und Schule. Das Klimaschutzministerium fördert die landesweite Beratungs- und Informationsarbeit, um die Ernährungskompetenz in der Familienbildung zu stärken. Gemeinsam werden Wissen und Fertigkeiten zum Umgang mit Lebensmitteln vermittelt. Wer weniger Fleisch und mehr regionale Produkte isst und ressourcenschonend kocht, betreibt aktiven Klimaschutz. Familienmitglieder lernen deshalb, Essen mit frischen und saisonalen Lebensmitteln zuzubereiten, Vorräte richtig zu lagern, Mahlzeiten bewusst einzuplanen und sich trotz knapper Mittel gesundheitsbewusst und nachhaltig zu ernähren. Denn eine gemeinsame Mahlzeit kann mehr als nur sättigen und den Durst stillen, sie kann das Leben prägen“, führt Umweltministerin Katrin Eder aus. 

Im Rahmen von 20 möglichen themenbezogenen Modulen werden Wissen und praktische Fertigkeiten rund um die Zubereitung von gesunden und leckeren Gerichten vermittelt. Durchgeführt werden soll die Familienkochkursreihe von den Familieninstitutionen in Rheinland-Pfalz. Themenbezogene Rezepte werden zusammen gekocht und anschließend in geselliger Runde probiert. Teilnehmende sollen Familien mit ihren Kindern sein.

„Der AOK ist die frühzeitige Vermittlung von Gesundheitskompetenz eine Herzensangelegenheit. Seit vielen Jahren übernehmen wir als Gesundheitskasse Verantwortung, indem wir mit entsprechenden Präventionsprojekten in allen Lebenswelten auf spielerische Weise Kinder und Jugendliche für gutes, gesundes und geschmackvolles Essen begeistern. Die Projekte können sich nachhaltig entwickeln, indem Erzieherinnen und Erzieher, Lehrkräfte sowie Eltern mitwirken. Wir freuen uns nun sehr über den Start der Familienkochkursreihe und möchten mit dem kostenfreien Angebot möglichst viele Familien in Rheinland-Pfalz ansprechen“, sagt Udo Hoffmann, Beauftragter des Vorstandes der „AOK Rheinland-Pfalz/Saarland – Die Gesundheitskasse“.

Die Modulreihe wurde vom Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität entwickelt. Die Kosten zur Konzeption beliefen sich auf 30.000 Euro. Das Familienministerium fördert die Durchführung in den Familienbildungsstätten, Häusern der Familien und Familienzentren jährlich mit insgesamt 30.000 Euro.  Der Landeszuschuss erfolgt in Höhe von 1.000 Euro pro Einrichtung für die Durchführung von fünf Modulen. Jedes weitere Modul wird mit 200 Euro finanziert. Die AOK finanziert die Schulung der Multiplikatoren und Multiplikatorinnen und die Kosten für die notwendigen Lebensmittel jährlich in Höhe von insgesamt 30.000 Euro.

Ab sofort können die Familieninstitutionen Anträge auf eine Projektförderung stellen. Die Durchführung der Familienkochkursreihe soll im August beginnen. Der Projektzeitraum für die Durchführung der Module muss zwischen dem 1. August 2022 und dem 31. Dezember 2022 liegen.

Quelle: MINISTERIUM FÜR KLIMASCHUTZ, UMWELT, ENERGIE UND MOBILITÄT


Bildquelle: Pexels / Oyster Haus
Bildquelle: Pexels / Oyster Haus