TeleportLeaderboard

66 Leihgeräte für Schülerinnen und Schüler: Pädagogisches Landesinstitut hilft Grundschule Urbar nach Diebstahl schnell und unbürokratisch

An der Grundschule in Urbar wird die Digitalisierung gelebt. Die mehr als 100 Schülerinnen und Schüler arbeiten bereits seit 2017 gemeinsam mit ihren Lehrkräften mit mobilen Endgeräten. 2017 war die Schule in das Landesprogramm Medienkompetenz macht Schule aufgenommen worden. Der Schreck war entsprechend groß, als am 30. Mai die Nachricht kam, dass die Tablets der Schule gestohlen worden waren. Jetzt konnte das Pädagogische Landesinstitut der Grundschule allerdings schnell und unbürokratisch mit 66 Leihgeräten aushelfen, so dass der digitale Unterricht gesichert ist bis die gestohlenen Tablets ersetzt werden können. Dazu Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig: „Ich freue mich sehr, dass das Pädagogische Landesinstitut schnell und umsichtig reagiert hat. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben nicht nur für entsprechende Leihgeräte gesorgt, sondern auch vorbildlich mit den Ermittlungsbehörden zusammengearbeitet."

„Die enge Zusammenarbeit war möglich, weil die Geräte über das Pädagogische Landesinstitut verwaltet wurden und in das zentrale ‚Device Management' eingebunden sind. Es zeigt sich also einmal mehr, dass es für unsere Schulträger und unsere Schulen sehr sinnvoll ist, auf die Landeslösungen zurückzugreifen. Für die schnelle Bereitstellung der Leihgeräte haben sowohl das digitale Kompetenzzentrum als auch die angebundenen regionalen Kompetenzzentren hervorragende Arbeit geleistet", ergänzte die Leiterin des Pädagogischen Landesinstituts, Dr. Birgit Pikowsky, die sich besonders darüber freute, dass schon vor dem offiziellen Start des digitalen Kompetenzzentrums des PL zum 1. August 2022 die Kooperation zwischen Schule, Schulträger und „DigiKomp" so hilfreich und positiv verläuft. 

Bereits in der Woche nach dem Diebstahl konnte Ortsbürgermeisterin Karin Küsel die 66 Leihgeräte beim Pädagogischen Landesinstitut in Bad Kreuznach abholen, um sie zu ihrer Schule zu bringen. „Die Arbeit an den IPads ist in unserer Grundschule ein fester Bestandteil. Der Diebstahl an den viel genutzten Lernmitteln hat uns alle sehr betroffen gemacht. Ich bin daher sehr dankbar für die unkomplizierte Hilfe des Pädagogischen Landesinstituts und war begeistert von dem jubelnden Empfang der Kinder, als ich sie zur Schule gebracht habe. Das zeigt mir die Wertschätzung unserer Arbeit hier in Urbar", so Karin Küsel.  Über das Wochenende wurden die Geräte dann eingerichtet und für den Unterricht flott gemacht, so dass die Schülerinnen und Schüler direkt nach Pfingsten wieder ihren gewohnten Schulalltag mit digitalen Endgeräten erleben konnten.  

Weiterführende Informationen zum Digitalen Kompetenzzentrum

Das Digitale Kompetenzzentrum Rheinland-Pfalz startet offiziell am 1. August 2022. Es wird die Leistungen für schulisches Lehren und Lernen im digitalen Raum bündeln, aktuelle wissenschaftliche und gesellschaftliche Entwicklungen aufgreifen, Partner vernetzen und passgenaue pädagogisch-didaktische Angebote, Lehrkräftefortbildung und -beratung, sowie Unterstützungsangebote im Bereich der digitalen Ausstattung und des technischen Supports für Schulen aus einer Hand bieten.

Neben dem zentralen Kompetenzzentrum am Pädagogischen Landesinstitut wurden fünf weitere regionale Kompetenzzentren an kommunalen Medienzentren in Neustadt, Rockenhausen, Rodalben, Trier und Neuwied eingerichtet.

Quelle:  MINISTERIUM FÜR BILDUNG



Bürgermeisterin Karin Küsel mit Peter Müller (PL) bei der Abholung der Geräte beim Pädagogischen Landesinstitut in Bad Kreuznach. Foto: PL
Bürgermeisterin Karin Küsel mit Peter Müller (PL) bei der Abholung der Geräte beim Pädagogischen Landesinstitut in Bad Kreuznach. Foto: PL