Wirtschaft

Heringen im Traktorfieber

Die Traktorfreunde Hünfelden – Heringen und der Reit und Fahrclub Heringen

hatten zum 4. Traktortreffen und Kartoffelfest eingeladen und alle kamen.

 

 

 

Nicht nur aus der Region kamen die Traktorfreunde, sogar aus Baden Württemberg und zwar genau aus Vaihingen an der Enz. Die Traktorfreunde Otto Spielmann, Eddi Giereth und Gerhard Mauer kamen mit ihren schön restaurierten Traktoren und einem schönen Anhänger nach Heringen. Sie brauchten drei Tage für die ca. 260 Km und mußten zweimal mit der Fähre über den Rhein.

 

 

Übernachtung in Heringen war kein Problem , sie konnten bei Traktorfreund Hans Albert Conrad untergebracht werden. Für diese großartige Leistung, per eigener Achse anzureisen wurden alle drei mit Pokalen ausgezeichnet. Die Schirmherrin Frau Silvia Scheu-Menzer, Bürgermeisterin der Gemeinde Hünfelden überreichte ihnen die Pokale. Unter beisein vieler Besucher und Ehrengäste überreichte sie Gerd Mauer den Minister Ehrenpokal, gestiftet vom Hessischen Ministerpräsidenten Herrn Volker Bouffier für die weiteste Wegstrecke von 260 Km, Eddi Giereth und Otto Spielmann für 254,5 Km und 251 Km schöne Pokale mit Urkunden bereitgestellt von den Traktorfreunden Hünfelden – Heringen. Otto Spielmann kam mit einem Kramer KL 12, Eddi Giereth mit einem Eicher Massey Ferguson MF 132 und Gerhard Mauer mit einem Güldner G 30 und einem schönen selbstgebauten Anhänger.


Auch der älteste Fahrer und der älteste Traktor wurden mit Geschenken bedacht. Der älteste Fahrer war Helmut Kunz aus Netzbach mit 82 Jahren
 
der älteste Traktor kam aus Kaltenholzhausen, ein Deutz F1 Baujahr 1936 von dem Besitzer Dan Gehrke. Die Geschenke gestiftet vom ehemalen langjährigen Ortsvorsteher von Heringen Herrn Werner Scheid.


Sie bekamen Koffer mit Oldtimerwerkzeugen, hergestellt in unserer Region , von ehemals bekannten Firmen die heute leider nicht mehr vorhanden sind. Auch unser Ehrenmitglied Alexander Bepler wurde mit einer schönen Holz- kiste mit Bohrmaschine und Ständer von Werner Scheid bedacht. Für die beste Darbietung auf dem Ausstellungsgelände bekam Thomas Jaide Hufbeschlageschmied für das herstellen von Hufeisen und Hufbeschlagen zweier Pferde ebenfalls von Werner Scheid einen Werkzeugkoffer mit
Oldtimer Werkzeugen...


Es kamen nicht nur Traktorfreunde sondern auch Motorrad und Auto Oldtimer nach Heringen. Aus 47 verschienen Ortschaften aus Hessen und Rheinland Pfalz kamen ca. 124 Traktoren, 7 Autos , 14 Motorräder ,4 Unimog und 2 Lastkraftwagen . In der mit vielen alten Landwirtschaftlichen Maschinen
und Geräte ausgeschmückten Reithalle drängten sich die vielen Besucher um die guten Speisen, Kartoffelpuffer mit Apfelmuß, Quellkartoffel mit Quark. Steaks , Bratwürstchen und Gyros mit Pommes zu genießen.Auf dem Außengelände stand unser Ortsvorsteher Johannes Heil mit seinem Oldtimer
Traktor Hanomag und Bernd Hofmann mit seinem Kramer Allrad um mit Holzspalter und Säge ihr können zu zeigen. Viele Zuschauer waren auch bei der Feldschmiede von Thomas Jaide zu finden. Es wurden aus glühendem Eisen Hufeisen hergestellt, mit denen wurden dann an zwei Pferden die Hufe beschlagen. Peter Albus und Bruno Crecelius betrieben einen Historischen Kartoffeldämpfer um die Quellkartoffeln für das Mittagessen zu kochen.


Eine Hüpfburg sorgte für Abwechslung für die vielen Kinder und die Metzgerei Andreas Reißmann mit seinem Team für gutes Essen aus Fleisch und Wurst. Die Firma Thomas Löber aus Kaltenholzhausen stellte einen Kranwagen mit einem Ausleger zur Verfügung ,in ca. 40 Meter Höhe schwebte ein kleiner Traktor um den vielen Besuchern schon von weitem den Weg zu zeigen. Es waren viele Traktorfreunde anwesend um nur einige zu benennen, aus Schweighausen, Seitzenhahn,Waldems, Dorndorf,Neesbach,Niederneisen,
Aumenau,Hohenstein,Kaltenholzhausen,Niederhadamar,Freiendiez von der Ackerkralle aus Niedertiefenbach und die Freunde von der Germania Dauborn mit ihren tollen Motorrädern . Die Marken der Traktoren waren Eicher, Deutz, Kramer, MAN,Güldner,Massey Ferguson,Fendt , Fiat, Porsche, IHC , Lamborgini , Bucher um nur einige zu benennen.


Die Frauen vom Reit und Fahrclub Heringen verkauften im gut gefüllten Reiterstübchen, den selbstgemachten Kuchen von den Traktorfreunden. Alle Besucher fanden die Veranstaltung, die bei sehr gutem Wetter stattfand als sehr gelungen. Die Traktorfreunde und Reit und Fahrclub Heringen haben
dadurch Mut erhalten und wollen in zwei Jahren wieder so eine schöne Veranstaltung durchführen.
 

 
Von Links gesehen:
 
Vorsitzender Karl  - Heinz Conrad von den Traktorfreunden Heringen und die Sieger Gerhard Mauer, Eddi Giereth und Otto Spielmann der älteste Traktorfahrer Helmut Kunz, und die Bürgermeisterin von Hünfelden und Schirmherrin Frau Silvia Scheu-Menzer und der Vorsitzende vom Reit und Fahrclub Heringen Edelbert Schmid.

Preis für die Beschäftigung Schwerbehinderter erhalten

 

mehr...

Arbeitsmarktentwicklung bleibt auch im November positiv: Noch keine Anzeichen für eine einsetzende Winterarbeitslosigkeit

mehr...