Weinkult(o)ur

Großer Erfolg für Ingelheimer Weingüter

20 Staatsehrenpreise verlieh die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz im Prämierungs¬jahr 2016/2017 an Winzer aus Rheinhessen.

Der Präsident der Landwirtschaft¬skammer Rheinland-Pfalz, Ökonomierat Norbert Schindler MdB, zeichnete darüber hinaus 12 Weingüter mit Ehrenpreisen und nicht zuletzt die erfolgreichen Weine und Sekte mit Kammerpreismünzen in Gold, Silber und Bronze aus. Mit dem Prämierungswettbe¬werb wird alljährlich ein gezielter Anreiz für das Streben nach bester Qualität gegeben.

Es handelt sich um den größten regionalen Weinwettbewerb an dem sich 470 Weingüter aus Rheinhessen mit 6612 Weinen und Sekten beteiligen. Die eingereichten Erzeugnisse werden von einer unabhängigen Fachjury in einer verdeckten Probe geprüft und bewertet ( Blindverkostung )
Je nach Bewertung erhält der Wein / Sekt dann eine der begehrten Auszeichnungen in Gold, Silber, Bronze oder er wird nicht prämiert. An die besten Betriebe der Prämierung verleiht das Land Rheinland-Pfalz zum Ende des Jahres die Staatsehrenpreise.

Von insgesamt 24 Staatsehrenpreisen für Rheinhessen gingen alleine 4 an Ingelheimer Winzer.
Einen großen Staatsehrenpreis, die höchste Auszeichnung des Landes, erhält ein Betrieb der innerhalb von zehn Jahren zum fünften Mal einen Staatsehrenpreis bekommen hat.

Über einen großen Staatsehrenpreis freut sich:
Weingut Arndt F. Werner,

Je einen Staatsehrenpreis erhielten:

Weingut Hamm, An der Burgkirche
Weingut Werner Menk
Weingut Mett & Weidenbach

Der Kalender „Die Pfalz feiert …“

mehr...