Weinkult(o)ur

DIE SEKTMANUFAKTUR STRAUCH KNÜPFT AN DIE ERFOLGE DER LETZTEN JAHRE AN

Die rheinhessische Sektmanufaktur Strauch erhält in den Monaten Juli und August 2018 gleich mehrere Auszeichnungen.

Die Spitzen-Schaumweine können bei renommierten Preisgebern punkten. Sowohl beim „9. Internationalen Bioweinpreis“, als auch beim „Meiningers Deutscher Sektpreis 2018“ erhält das Sekthaus, mit Sitz in Osthofen, hohe Bewertungen. Somit können die Inhaber Isabel Strauch-Weißbach und Tim Weißbach an die Erfolge der letzten Jahre anknüpfen.

Bei den Prämierungen des diesjährigen 9. Internationalen Bioweinpreises wurden aus über 1.094 angestellten Bio-Weinen und -Sekten insgesamt drei Schaumweine der rheinhessischen Sektmanufaktur Strauch mit Gold und Silber ausgezeichnet. In diesem Jahr haben Winzer und Händler aus über 28 unterschiedlichen Ländern ihre Bioweine und Biosekte zur Verkostung eingereicht.

Mit 91 Punkten wurde das Sekt-Cuvée „DER Michelsberg 2012 Brut“ mit Gold, der „Riesling 40 Monate Extra Brut“ Schaumwein und der „Pinot Blanc Brut“ mit jeweils 87 Punkten und somit Silber ausgezeichnet.

Auch beim Deutschen Sektpreis des Meininger-Verlags kann die Sektmanufaktur gleich mehrere Spitzen-Schaumweine platzieren. Der „Meiningers Deutscher Sektpreis 2018“ wurde in diesem Jahr bereits zum vierten Mal verliehen. In insgesamt sechs unterschiedlichen Kategorien wurden die eingereichten Sekte am 26. Juli 2018 von einer Fachjury aus 45 Juroren in einem zweitägigen Wettbewerb verkostet. Im Geschmacksprofil zeigen sich die STRAUCH-Sekte hier durchweg harmonisch mit ausgewogenem Körper.    

Insgesamt 577 Sekte aus traditioneller Flaschengärung wurden verdeckt verkostet. Hierbei konnten sich ebenfalls vier der biozertifizierten STRAUCH-Sekte mit einer hohen Bewertung zwischen 90 und 87 Punkten durchsetzen. Mit 90 Punkten wurde der Schaumwein „Zero brut nature“ am höchsten bepunktet. Mit nur wenig Abstand folgen dann der „Riesling Brut“ mit 89, der „Pinot Blanc Brut“ mit 88 und der „Riesling 40 Monate Extra Brut“ mit insgesamt 87 Punkten.