Termine

Premiere für Ninebot-Führung am 1. Oktober

Mit modernem Fortbewegungsmittel geht es durch die City

Wer Segway meint, der muss auch Ninebot sagen. Denn hinter den modernen, durch einfaches Bewegen und Vor- und Zurücklehnen des Körpers steuerbaren Fortbewegungsmitteln bestehen nur geringe Unterschiede. Der Grund dafür ist einfach: Das chinesische Unternehmen Ninebot hat 2015 Segway Inc. aufgekauft. Nun rollen beide durch Deutschlands Städte. Bald auch in Neuwied.

Gemeinsam mit Jörg Fernau, dem Inhaber von eFunmobil, hat die Neuwieder Tourist-Information ein neues Angebot auf die Beine gestellt. Bis zu 14 Teilnehmer können sich am Sonntag, 1. Oktober, erstmals auf eine rund zweistündige Fahrt auf Ninebots zu den markantesten Stellen der Neuwieder Innenstadt begeben. Treffpunkt ist um 10 Uhr der Parkplatz unter der Raiffeisenbrücke, Einfahrt Rheinstraße. Von dort aus rollen die Ninebot-Fahrer mit Stadtführer Rolf Blum unter anderem über das Deichvorgelände bis zum Schlosspark, an der StadtGalerie in der ehemaligen Mennonitenkirche und am Schloss vorbei bis zum Historischen Rathaus. Weitere Stationen sind das Herrnhuter Viertel und das Roentgenmuseum.

Vor dem Start erhalten die Teilnehmer von Fernau eine Einweisung in die Handhabung der Ninebots. Warnwesten und Helme werden gestellt, auf Wunsch auch weitere Protektoren für Knie und Ellenbogen. Es gibt zwei Voraussetzung für die Teilnahme: „Der Teilnehmer muss im Besitz eines Mofa-Führerscheins, also eines Führerscheins der Klasse M, sein. Und er darf maximal 120 Kilo wiegen“, erklärt Fernau. Der Preis für die Tour beträgt 65 Euro, eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. 

Weitere Informationen, auch zu individuellen Führungen, und Anmeldung bei der Tourist-Information der Stadt Neuwied, Telefon 02631/802 5555; E-Mail: tourist-information@neuwied.de.