Termine

Norbert Blüm liest zur VHS-Semestereröffnung im Februar in Bingen

Die feierliche Eröffnung des neuen Semesters der Volkshochschule Bingen findet am 23. Februar 2018 statt und ist prominent besetzt.

Der langjährige Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung Norbert Blüm wirdaus seinem neuen Buch: Verändert die Welt aber zerstört sie nicht! vortragen und diskutieren. Wie immer wird es an diesem Abend einen Imbiss, ein Getränk und viel Gelegenheit zum Austausch mit Kursleitenden
und den VHS-Mitarbeitenden geben.

Das Binger VHS-Programm für Frühjahr und Sommer 2018 ist erschienen. Das Programm liegt im
Kulturzentrum und den bekannten weiteren Stellen in Bingen und Umgebung aus. Anmeldungen
werden ab sofort angenommen. Die Kurse und Veranstaltungen beginnen direkt nach den
Weihnachtsferien am 08.01.2018.

Das neue VHS-Programm verändert zwar nicht die Welt, leistet aber einen guten Beitrag, um die
Weiterbildungswelt in Bingen und Umgebung zu verändern. Auf 242 Seiten sind insgesamt 899
Reisen, Kurse, Prüfungen, Vorträge und Lesungen versammelt. Dazu zählen Klassiker wie die Burns
Night am 26. Januar, das Literaturschiff am 25. Mai mit Stephan Lohse, Marion Poschmann und
Markus Orths oder das Interreligiöse Gespräch am 22. März zum Verhältnis von Religion und Staat.
Gemeinsam mit der Stadtbibliothek werden zum zweiten Mal im März fünf Veranstaltungen der
Reihe „Bingen liest ein Buch: Die Geschichte der Bienen“ organisiert. Zwei Abendveranstaltungen
beschäftigen sich mit der Frage: Was ist deutsch? und dem Heimatbegriff. Es gibt viel zu entdecken
im neuen VHS-Programm. Das Programm ist im Internet einsehbar. Auf Wunsch wird es auch per
Post zugeschickt.

Weitere Informationen und Anmeldungen unter: Tel. 06721-12327 oder 991103, Fax 06721-
10308, bzw. im Internet: www.vhs-bingen.de, E-mail: service@vhs-bingen.de.

Anlage: Titelblatt des neuen VHS-Programms, Buch-Cover Norbert Blüm