Termine

Nervenkitzel garantiert: Krimi-Abend an der Hochschule Ludwigshafen

Am kommenden Donnerstag, dem 22.11.2018 wird es spannend an der Hochschule Ludwigshafen:

Gleich zwei Autoren geben Einblick in ihr Schaffen und stellen Krimifans vor die Qual der Wahl: Im Rahmen der „50 Plus“-Vorlesungsreihe liest Dr. Manuel Vermeer, Dozent am renommierten Ostasieninstitut der Hochschule Ludwigshafen, um 17.00 Uhr in der Aula der Hochschule Ludwigshafen (A-Gebäude, EG) aus seinem Öko-Thriller „Tod am Taj Mahal“, in dem seine Heldin Cora Remy in die dunklen Machenschaften der indischen Sandmafia verstrickt wird. Anschließend diskutiert der Asien-Experte mit dem Auditorium über die Ressource Sand.

Zeitgleich erklärt der Mannheimer Erfolgsautor Alexander Hartung im Rahmen des Veranstaltungsprogramms des Gründungsbüros der Hochschule um 17.00 Uhr nur wenige Meter weiter im Postbankgebäude (Ernst-Boehe-Straße15, 3. OG) das Krimigeschäft und berichtet über sein „Doppelleben“ als Krimiautor und Angestellter. Alexander Hartung ist der erste Deutsche, der durch Amazon Publishing richtig groß geworden ist. Seine Jan Kommen-Serie führte lange Zeit die Bestsellerliste an und mit Nie Pohl ist er auf dem Weg, eine ebenso erfolgreiche Figur zu schaffen. Normale Lesungen sind Hartung nicht spannend genug, lieber inszeniert er spektakuläre Verbrechen. Mit so einem Verbrechen bekommen es die Gäste am Donnerstag im „Tower of Power“ des Postbankgebäudes zu tun.

Die Teilnahme an beiden Veranstaltungen ist kostenfrei.