Termine

Der Limes lässt sich mit dem Rad erkunden

Tour auf den Spuren der Römer von Rheinbrohl bis Niederbieber

 

 

 

 

Fit auf dem Fahrrad sollte man für eine von der Tourist Information Neuwied für Sonntag, 20. Mai, 11 Uhr, angebotene Tour, die sich mit den Spuren römischer Zivilisation in unserer Region beschäftigt, schon sein. Immerhin geht es von der Deichstadt bis zum Limes-Turm Nr. 1 in Rheinbrohl. Von dort führt die Route hinauf zur aufgelassenen, einst auf den Rheinhöhen ruhenden Ortschaft Rockenfeld. Der nächste Halt befindet sich dann wieder im Tal – und zwar am Kastell in Niederbieber. Bei dieser vom Streckenverlauf anspruchsvolleren Fahrradführung entdeckt die Gruppe viele bekannte und unbekannte Spuren entlang der damaligen römischen Grenzlinie.

Sie erfährt Wissenswertes über die Römerzeit in unserer Heimat und die Entstehung des Obergermanisch-Raetischen Limes. Die Teilnehmer sollten ausreichend trainiert sein und müssen eigene Verpflegung mitbringen. Das Tragen eines Fahrradhelms ist Pflicht. Die Fahrräder sollten für die teilweise nicht asphaltierten Strecken geeignet sein. Die Tour ist für Kinder unter 14 Jahren nicht empfehlenswert. Eine Anmeldung ist erforderlich bei der Tourist-Information Neuwied, Telefon 02631 802 5555. Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 10 Personen. Anmeldeschluss ist der 16. Mai.  Die Tour dauert rund 4,5 bis 5 Stunden. Die Kosten liegen bei 6 Euro pro Person. Treffpunkt ist am 20. Mai um 11 Uhr die StadtGalerie an der Schlossstraße 2.

Weitere Informationen, auch zu individuellen Führungen, gibt es bei der Tourist-Information der Stadt Neuwied, Telefon 02631 802 5555; E-Mail: tourist-information@neuwied.de.

Einen Überblick über alle angebotenen Führungen gibt es im Internet unter www.neuwied.de/stadtfuehrungen.html