Termine

Buchvorstellung „Balduinseck“ am 7. Dezember

Mit ihrem hoch aufragenden Turmhaus gilt die Burgruine Balduinseck bei Buch im Hunsrück für die Burgenforscher seit jeher als Paradebeispiel einer spätmittelalterlichen Burganlage. Entstanden im 14. Jahrhundert unter dem Trierer Erzbischof Balduin von Luxemburg, ist sie ein steingewordenes Symbol für die ausgreifende Herrschaftspolitik des machtbewussten Kirchenfürsten. Nicht zuletzt der einsamen Lage in einem Waldtal weitab der großen Verkehrsströme verdankt die Burg ihren weitgehend unberührten Zustand, der trotz Zerstörung und Verfall erstaunlich viele authentische Details aus dem Mittelalter bewahrt hat. Jahrelange umfangreiche Sicherungs- und Konservierungsmaßnahmen waren zuletzt nötig, um dieses einmalige Zeugnis einer großen Vergangenheit zu erhalten.


Nach Abschluss der Arbeiten ist nun unter dem Titel „Balduinseck – Baugeschichte und Instandsetzung einer Burgruine im Hunsrück“ ein neues Buch erschienen, das von der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz herausgegeben wurde. In dessen Zentrum stehen die Ergebnisse der intensiven bauhistorischen und restauratorischen Untersuchungen, die im Rahmen der Maßnahme durchgeführt wurden und deren Ergebnisse einen ganz neuen, unverstellten Blick auf die Entstehung und das ursprüngliche Aussehen der Burg eröffnen. Das facettenreiche Bild ergänzen in weiteren Beiträgen die Vertreter der unterschiedlichen Fachrichtungen, die an der Instandsetzung der Ruine mitgewirkt haben, darunter Denkmalpfleger, Architekten, Naturwissenschaftler und Naturschützer.


Am Freitag, 7. Dezember 2018 um 19 Uhr wird der neue Band im „Sälchen“ (Hauptstraße 39a) in Buch in Anwesenheit von Landrat Dr. Marlon Bröhr, Landeskonservatorin Dr. Roswitha Kaiser, Verbandsbürgermeister Christian Keimer und dem Ortsbürgermeister Tobias Vogt vorgestellt.
Die Presse und alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind dazu herzlich eingeladen. Im Rahmen der Buchpräsentation wird der Bauforscher Achim Wendt von seinen Forschungen an der Burg berichten.