Straßenbau und Verkehr

Einzelne Maßnahmen des Parkkonzeptes schon früher in der Umsetzung

Für Bürgermeister Mönch ein wichtiger Beitrag: Parken in Bingen attraktiver zu machen

Auf Antrag der Fraktionen von CDU, Grünen, FDP und FWG wurde in der Sitzung des Stadtrates am 26. September diesen Jahres das neue Parkkonzept mit zahlreichen Änderungen beschlossen. In der damaligen Diskussion im Stadtrat wurde aufgrund der vielfältigen Änderungen als frühestes mögliches Einführungsdatum der 1. Januar 2018 genannt, da die Umsetzung etlicher vorbereitender Maßnahmen bedarf.

Auf Wunsch der Fraktionen und der Initiatoren des damaligen Einwohnerantrages hat sich die Verwaltung bemüht, einzelne Maßnahmen früher umzusetzen. „Wir haben uns die Änderungen im bestehenden Parkkonzept vorgenommen und das schon jetzt umgesetzt, was unproblematisch möglich ist“, so Bürgermeister Ulrich Mönch.

Ab Anfang Dezember wird somit dem Wunsch nach rund 10 Parkplätzen mit Parkscheibenregelung in Innenstadtnähe Rechnung getragen. So wird auf den Parkplätzen vor der Basilika in der Stefan-George-Straße sowie auf den drei Parkplätze neben der Volkshochschule im Eingangsbereich der Fußgängerzone künftig mit Parkscheibe für max. zwei Stunden geparkt werden können. Diese Maßnahme wurde bereits umgesetzt. Kostenfreies Parken in Innenstadtnähe für schnelle Erledigungen ist somit schon jetzt möglich.
Weiterhin wird bis Anfang Dezember die Umstellung der Parkscheinautomaten dahingehend erfolgt sein, dass an Samstagen ab 13 Uhr keine Parkgebühren mehr zu entrichten sind.
Damit werden zwei Maßnahmen aus dem neu beschlossenen Parkkonzept schon vor dem Jahreswechsel und dem offiziellen Start des neuen Konzeptes greifen.

„Ich bin sehr froh, dass es möglich ist, die beiden Änderungen aus dem Parkkonzept schon vor dem neuen Jahr umzusetzen. Auch wenn es vielleicht nur zwei kleinere Maßnahmen sind, so glaube ich, dass es ein wichtiger Beitrag ist, insbesondere im ´Weihnachtsgeschäft´ das Parken in Bingen etwas attraktiver zu machen. Ich hoffe, dass wir als Verwaltung damit dem Wunsch der Fraktionen und insbesondere auch des Einzelhandels einen Schritt entgegenkommen konnten“, so Bürgermeister Ulrich Mönch.


 

„In der Rheinstraße wird, ab der Bleichstraße bis zur Hafenmole, Tempo 30 aus Lärmschutzgründen angeordnet und noch in dieser Woche umgesetzt", verkündet Oberbürgermeister Ralf Claus.

mehr...