Natur-Agrar-Umwelt Kult(B)IG

Die größte Gefahr ist gebannt

Hochwasser an Rhein und Nahe gehen langsam wieder zurück

 

Der Hochwasserscheitelpunkt war in der Nacht zum heutigen Montag (8. Januar) überschritten. Zeigte der Pegel Bingen nach Angaben des Hochwassermeldezent-rums Rhein in Mainz gegen 00 Uhr noch 528 cm, so fällt er nun stündlich um ein bis zwei Zentimeter.

Bereits am Samstagmorgen hatten die Mitarbeiter des Bauhofs an den Rheinwesen in Bingen-Gaulsheim die Spundwände fertiggestellt, um das Eindringen des Wassers in den Stadtteil zu verhindern. „Wir hatten genug Zeit, um überall die Vorbereitungen zu treffen, so dass keine direkte Gefahr bestand. Allerdings haben wir regelmäßige Kontrollen durchgeführt und das hat dankenswerter Weise mithilfe meiner Mitarbeiter bestens geklappt“, so Bauhofleiter Klaus Peter Heyn.

An der Nahe war in Dietersheim (nach Angaben des Hochwassermeldezentrums Nahe-Lahn-Sieg in Koblenz) bereits am 4. Januar mit 234 cm der Höchststand er-reicht.
BUZ: Hochwasserschutz in Gaulsheim. Foto: Stadt Bingen

Natur-Agrar-Umwelt

Landwirtschaft

Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen vereinbaren Zusammenarbeit im Obstbau

mehr...

Anträge können über das Weininformationsportal (WIP) der Landwirtschaftskammer elektronisch gestellt werden.

mehr...