Kult(B)IG

Spendenübergabe:

425 Euro für Kita Kunterbunt und Kinderschutzbund

 

Der Förderverein Kita Kunterbunt e.V. hat bei der Aktion „Lebendiger Adventskalender“ im Dezember 425 Euro Spenden gesammelt. Der Betrag kommt je zur Hälfte der Kita Kunterbunt Bad Münster am Stein-Ebernburg und dem Kinderschutzbund Bad Kreuznach zugute. Heute hat die Erste Vorsitzende des Fördervereins, Anke Schröter, die beiden Spendenschecks in der Kita überreicht.

„Wir wollten nicht nur Türen öffnen, sondern auch etwas Gutes dabei tun“, sagte Schröter bei der Spendenübergabe. „Es ist nicht selbstverständlich, Türe und Tore in einer stressigen Zeit zu öffnen und dann auch noch zu spenden.“ In der Adventszeit hatte der Förderverein zusammen mit den Eltern der Kinder einen „Lebendigen Adventskalender“ auf die Beine gestellt und dabei 425 Euro gesammelt. Bei dem „Lebendigen Adventskalender“ wurden in der Kita und an acht weiteren Orten in Bad Münster am Stein-Ebernburg Fenster weihnachtlich gestaltet, mit einem Vorhang verhängt und abends zusammen mit den Kindern und Gästen bei Gedichten, Liedern und Kinderpunsch geöffnet. Mitmachen und mitfeiern konnte jeder, der Lust hatte. Unter anderen beteiligten sich die Familien Rall, Glockner, Kullmann, Brückner, die Adler-Apotheke und die Begegnungsstätte Vielfalt an der Aktion.

Der Förderverein bedenkt die Kita Kunterbunt und den Kinderschutzbund Bad Kreuznach zu je gleichen Teilen. „Der Kinderschutzbund bedankt sich sehr herzlich“, sagte Vorstandsmitglied Jürgen Ruß erfreut. Er will mit der Spende den Kindertreff „Kindercafé Knallfrosch“ des Kinderschutzbundes unterstützen. Und die Kita Kunterbunt? „Wir hätten gerne eine neue Sitzecke bei der Puppenwohnung“, erzählt Kita-Leiterin Gertrud Winter

Fachleute haben abwechslungsreiches Programm erstellt

mehr...

Stufe II ausgezeichnet / Seilbahn Koblenz erste Seilbahn mit Q- Zertifikat Stufe II

mehr...