Kult(B)IG

Positives Fazit für Projekt „Generationen-Kino“

 

Mit der Komödie „Willkommen bei den Hartmanns" hat sich das vom Seniorenbeirat der Stadt Neuwied und den Filmbetrieben Weiler ins Leben gerufene Projekt „Generationen-Kino“ in die Sommerpause verabschiedet. Die Organisatoren ziehen erneut ein positives Fazit. „Die generationenübergreifende Reihe ist durchweg gut besucht“, sagt Waltraud Becker vom Seniorenbeirat. So kamen zu den „Hartmanns“, einem Film der schon häufig zu sehen war, wieder 40 Gäste ins Metropol-Filmtheater. Während der Osterferien, als man den Tierfilm „Maleika“ zeigte, waren es gar mehr als 80 Erwachsene und Kinder. Nun trafen  sich ältere und jüngere Kinofreunde in schon gewohnter Runde vor Aufführungsbeginn zum Austausch bei Kaffee und Kuchen.

Da auch einige der Senioren in der ehrenamtlichen Flüchtlingsbetreuung aktiv sind, fand die Komödie, die die Flüchtlingssituation mit einem Augenzwinkern schildert, großen Anklang. Das Generationen-Kino ist zu einem festen, generationenübergreifenden Projekt geworden und soll nach Wunsch der Organisatoren im Herbst fortgesetzt werden. Die neue Reihe soll im September beginnen und in den Herbstferien auch wieder ein Film-Highlight für Kinder beinhalten. Der Seniorenbeirat dankt Sabine Weiler, die es ihm ermöglicht hat, ein derartiges kulturelles Angebot in Neuwied zu realisieren.

Stadtradeln-Stars im Landkreis Mainz-Bingen

mehr...

Stadtradeln-Stars im Landkreis Mainz-Bingen

mehr...