Kult(B)IG

Neujahrsempfang im Dorfgemeinschaftshaus:

Landauer Stadtdorf Arzheim startet ins neue Jahr – 2018 zahlreiche Projekte auf der Agenda – Modellprojekt „Kommune der Zukunft“ äußerst erfolgreich

Neujahrsempfang im Dorfgemeinschaftshaus: Landauer Stadtdorf Arzheim startet ins neue Jahr – 2018 zahlreiche Projekte auf der Agenda –  Modellprojekt „Kommune der Zukunft“ äußerst erfolgreich

Auf dem Weg zur „Kommune der Zukunft“: Das Jahr 2017 stand in Landau auch im Zeichen der Stadtdörfer. Das Modellprojekt wird 2018 fortgeführt und auch sonst bleiben die acht Ortsteile weiter im Fokus der Stadtpolitik. Dies wurde auch beim Neujahrsempfang in Arzheim deutlich. Am Sonntag, 7. Januar, lud Ortsvorsteher Klaus Kißel die Bürgerinnen und Bürger ins Dorfgemeinschaftshaus. Die Stadtspitze wurde durch Oberbürgermeister Thomas Hirsch und Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron vertreten.

Im Zuge von „Kommune der Zukunft“ hatten sich in Arzheim sieben Arbeitsgruppen gegründet. Das „Leuchtturmprojekt“ beschäftigt sich unter dem Motto „Lebenswertes Dorf Arzheim“ unter anderem mit den Themen Kommunikation, Generationenwohnen und Aktivierung des Sportplatzes. Auf der Haben-Seite steht bei den Arzheimerinnen und Arzheimer bereits der Dorfladen, der im Dezember 2017 dank großen Engagements aus der Bevölkerung und mit Unterstützung der beiden Dorfentwicklungspartner Annette Struppler-Bickelmann und Jochen Blecher eröffnet werden konnte. Weitere Projekte, die aus der Mitte der Bürgerschaft kommen, sind unter anderem die geplante Begrünung der Hauptstraße und die Zugänglichkeit des Gewölbekellers der Amtskellerei.

Im städtischen Haushalt sind für größere Projekte in Arzheim im laufenden Jahr 526.000 Euro veranschlagt. Größte Maßnahme ist der langersehnte Ausbau der Ortsdurchfahrt mit 400.000 Euro (weitere 350.000 Euro im Jahr 2019). Zudem sind unter anderem die Sanierung der Kalmitstraße und die Anschaffung von neuen Spielgeräten und Tafeln für die Grundschule vorgesehen.

OB Hirsch war beim Neujahrsempfang voll des Lobes für das bürgerschaftliche Engagement der Arzheimerinnen und Arzheimer. Sein Dank gelte der Dorfgemeinschaft Arzheim für ihren Einsatz und die vielfältigen Ideen, die maßgeblich zum Erfolg des Projekts „Kommune der Zukunft“ beitrügen, sowie den beiden Dorfentwicklungspartnern für die Unterstützung und Koordinierung der Projekte und dem Team des Vereins „Tante Emma“ um Antje Röper-Kintscher für dessen Engagement beim Aufbau der Dorfladen-Initiative.

Mitteilung der Stadt Landau in der Pfalz.

 

 

Fachleute haben abwechslungsreiches Programm erstellt

mehr...

Stufe II ausgezeichnet / Seilbahn Koblenz erste Seilbahn mit Q- Zertifikat Stufe II

mehr...