Kult(B)IG Weinkult(o)ur

Great Wine Capitals: Das GUT LEBEN am Morstein überzeugt auch international

Neu: Publikumspreis ausgeschrieben

Mainz und Rheinhessen holen einen internationalen Award in die Region! Beim aktuell in Adelaide (Australien) stattfindenden Annual General Meeting (AGM) der Great Wine Capitals (GWC) verlieh die Jury den internationalen Best of Wine Tourism-Award in der Kategorie „Kunst&Kultur“ dem GUT LEBEN am Morstein (Westhofen). Der deutsche Honorarkonsul Potter, der Mainzer Wirtschafts- und Weinbaudezernent Christopher Sitte und Thomas Schätzel, Vorsitzender Rheinhessenwein e. V., nahmen den Preis bei der heutigen Preisverleihung im Botanischen Garten in Adelaide stellvertretend entgegen. Im internationalen Vergleich, bei dem die Gewinner der jeweiligen nationalen Wettbewerbe erneut in den sieben Kategorien antraten, überzeugte für die GWC Mainz|Rheinhessen das GUT LEBEN am Morstein die internationale Jury in der Kategorie Kunst & Kultur. Bereits bei den nationalen Best-of-Awards konnte das Anwesen aus Westhofen doppelten Erfolg verzeichnen, da es gleich in zwei
Kategorien überzeugte: Kunst & Kultur und Weingastronomie.

Alle nationalen Preisträger – und somit auch die Gewinner aus Mainz und Rheinhessen – dürfen auf einen weiteren Preis hoffen, denn in diesem Jahr wird erstmalig ein Publikumspreis verliehen. Zur Auswahl stehen alle 65 nationalen Best of Wine Tourism-Award Preisträger aus den zehn Great Wine Capitals: Vom 9. bis zum 22. November können alle Unterstützer online auf der Website der GWC www.greatwinecapitals.com ihre Favoriten wählen, Voraussetzung dafür ist das Mindestalter von 18 Jahren. Nach der Stimmauszählung wird er dann bekannt gegeben – der erste Public Choice Best of Wine Tourism-Award.

Hintergrund: GWC Best of Wine Tourism-Awards 2019

Die Best of Wine Tourism-Awards werden in jedem Jahr in allen internationalen Great Wine Capitals verliehen. Vorangegangen sind die Bewerbungsphase sowie die Jurysitzung in Mainz | Rheinhessen am 3. September 2018 im Mainzer Rathaus. In kurzen Videoportraits der deutschen Siegerbetriebe kann sich jeder von seinem Favoriten überzeugen lassen:
www.mainz.de/bestof

Die Best of Wine Tourism-Awards 2019 in sieben Kategorien gingen an:

Innovative Weintourismus-Erlebnisse

Weingut Domhof, Guntersblum

Traditioneller Weintourismus wird im Domhof mit spielerischen Herausforderungen verbunden – das hat die Jury überzeugt. Denn im Rotweinkeller darf nicht mehr nur Wein probiert oder den Weinbau-Geschichten gelauscht werden, sondern er wird zum „Escape Room“: Als „Weinspione“ schlüpfen die Gäste in eine neue Rolle und erleben Wein auf eine ungewöhnliche Art. Die Kellertür fällt zu, der Timer startet und es bleiben genau 60 Minuten, um alle Rätsel zu lösen und das Geheimnis des Domhofs
zu lüften. Während der kniffligen Erkundung des Kellers tauchen die Gäste ein in die Welt der Weinherstellung. Für dieses innovative Weintourismus-Erlebnis wird der Domhof mit dem Best
of Wine Tourism-Award 2019 punkten. Das engagierte Weingut wurde in den Vorjahren bereits mit zwei Awards ausgezeichnet:

2018 in der Kategorie „Unterkunft“ sowie 2010 in der Kategorie „Architektur, Parks & Gärten“.
www.weingut-domhof.de

Weintourismus-Service

Die Mainzer Winzer e.V., Mainz
Der Verein „Die Mainzer Winzer e.V.“, ist ein regionaler Zusammenschluss von 26 Weingütern im Stadtgebiet Mainz. Gemeinsames Ziel ist, das Kulturgut Wein in seinen zahlreichen Facetten spannend zu präsentieren und erlebbar zu machen. Dies geschieht in den Weingütern selbst sowie bei zahlreichen Veranstaltungen wie dem Weinmarathon, Best of Mainzer Wein oder der Premiumverkostung. Die wohl bekanntesten Weintreffpunkte der Mainzer Winzer sind der Weinausschank am Rheinufer oder das mittlerweile zur Kultveranstaltung gewordene Mainzer Marktfrühstück, das Besucher quer durch alle Altersklassen begeistert. Auch die Jury zeigte sich von diesem ausgeprägten Weintourismus-Service angetan und zeichnet die Initiative mit dem Best of Wine Tourism-Award 2019 in dieser Kategorie aus.

www.diemainzerwinzer.de

 

Kunst und Kultur – nationaler und internationaler Award

GUT LEBEN am Morstein, Westhofen

Das GUT LEBEN am Morstein hat die Jury gleich in zwei Kategorien überzeugt: Der Best Of Wine Tourism-Award 2019 in „Weingastronomie“ sowie in „Kunst & Kultur“ geht an die Betreiber der aus dem Dornröschenschloss wach geküssten Winzervilla. Die Event-, Gastronomie- und Tagungslocation mit Hotel bereichert seit November 2017 das Kulturleben in der Region. Kultur und Veranstaltungen auf höchstem Niveau locken hier in die Gewölbekeller. Ausgesuchte Künstlerinnen und Künstler verschiedener Genres wie Lars Reichow, Quadro Nuevo, Wolfgang Haffner oder das Aris Quartett sind hier zu Gast. Ein außergewöhnliches, geräumiges Tunnelgewölbe – der ehemalige Weinkeller – mit hervorragender Akustik und Platz für 250 Gäste schafft unvergessliche Erlebnisse. Den Kunstgenuss komplettiert ein reichhaltiges Angebot an feinen rheinhessischen Weinen.

www.am-morstein.de

Weingastronomie
GUT LEBEN am Morstein, Westhofen
Auch in der Kategorie „Weingastronomie“ punktete das GUT LEBEN am Morstein und erhält den Best Of Wine Tourism-Award 2019. Seine beiden Restaurants „WEINGARTEN am Morstein“ und „SCHLÖSSCHEN am Morstein“ bieten im exklusiven Ambiente einer historischen Winzervilla und im mediterranen
Gartenrestaurant gutbürgerliche, modern interpretierte Küche sowie innovative Geschmackserlebnisse auf Gourmet-Niveau. Dabei liegt der Fokus auf der Verwendung regionaler Produkte – oft aus eigenem Anbau – und der Wiederentdeckung traditioneller Ausgangsprodukte wie alten Gemüsesorten. Neben klassischen Speisen mit Fleisch und Fisch ist eine große Auswahl an veganen Gerichten zu finden. Zu den Speisen gesellen sich feine Weine renommierter Weingüter aus der Umgebung.
www.am-morstein.de


Unterkunft
IBB Hotel, Ingelheim
Wenn eine europaweit agierende Hotelkette sich mit seiner Ausstattung und dem Serviceangebot ganz nach seiner Region ausrichtet, dann ist das preiswürdig – beschied die Jury. Der Best Of Wine Tourism-Award 2019 in der Kategorie Unterkunft wird daher dem mit 4 Sternen klassifizierten IBB Hotel verliehen, das 2017 eröffnet wurde und 109 Zimmer bietet. Alle Räumlichkeiten greifen im Design die Weinregion Rheinhessen auf. Natürliche Materialien im Mix mit modernen Designelementen und Farben,
mit Bildern und Stilelementen zum Thema Wein. Auf den Fluren ein Teppichboden im Blau der Spätburgundertraube mit eingewebten Weinblättern. Das lichtdurchflutete Restaurant und die Hotelbar
liegen im 4. Stock und bieten einen Blick über die Dächer Ingelheims. Angeboten werden Weinevents im eigenen Restaurant oder im Rahmen von Genießertouren in die Region mit dem Oldtimerbus.

www.ibbhotelingelheim.de

 

Nachhaltigkeit im Weintourismus

Angebot „Winzer für ein Jahr“ der Kultur- und Weinbotschafter Rheinhessen e.V.

Miterleben wie Wein entsteht. Den Winzer im Jahresverlauf begleiten und mitarbeiten. Rheinhessen intensiv erleben. Seit 2018 ist dies im Rahmen des Projektes „Winzer für ein Jahr“ der Kultur- und Weinbotschafter Rheinhessen e.V. möglich. In vier Bausteinen – zu jeder Jahreszeit einen – wird die Arbeit im Weinberg und damit die Weinentstehung hautnah erlebbar. Geboten wird ein abwechslungsreicher Einblick in die Winzerarbeit und die Kulturlandschaft Rheinhessens. Dieses Angebot wird mit dem Best Of Wine Tourism-Award 2019 in der Kategorie „Nachhaltigkeit im Weintourismus“ ausgezeichnet.

www.kwb-rheinhessen.de

 

Architektur, Parks und Gärten

Weingut Listmann, Dorn-Dürkheim

Zypressen, Mammutbäume und Palmen schmücken Hof und Garten. Mitten im Buchs-Rondell thront die dreistufige Eibe – das Logo des Weinguts Listmann. Sie steht für Natur, mit viel Liebe und Geduld von Menschenhand zu Gartenkultur verwandelt. Wie bei den Reben: Aus dem Naturprodukt Traube wird das Kulturgut Wein.

Für dieses romantische und liebevoll gestaltete Anwesen erhält das Weingut Listmann den Best Of Wine Tourism-Award 2019 in der Kategorie „Architektur, Parks und Gärten“. Das traditionsreiche Weingut wird von Diplom Agraringenieur Eckhard Listmann und seinen Söhnen, Winzermeister Welf und Weinbautechniker Leif, geführt. Seit 15 Jahren nimmt das Weingut am Tag der offenen Gärten und Höfe/Gärten in der Dämmerung teil.

www.weingut-listmann.de

Die Best Of Wine Tourism Awards, die jährlich in allen Mitgliedsstädten des GWC-Netzwerkes nach einem Wettbewerb in sieben Kategorien verliehen werden, machen die hohen weintouristischen Anspruch von GWC sichtbar – und in aktuell mehr als 70 Betrieben in Mainz und Rheinhessen erlebbar! Alle Preisträger unter: www.mainz.de/bestof

Great Wine Capitals: Eine Welt der Extraklasse

Als Mitglied der Great Wine Capitals (GWC) ist Mainz gemeinsam mit Rheinhessen seit Juni 2008 die exklusive deutsche Vertretung des Netzwerkes. Das internationale Netzwerk besteht derzeit neben Mainz und Rheinhessen aus folgenden bedeutenden Großstädten:

 Adelaide | Südaustralien (Australien)

 Bilbao | Rioja (Spanien)

 Bordeaux (Frankreich)

 Mendoza (Argentinien)

 Lausanne (Schweiz)

 Porto (Portugal)

 San Francisco | Napa Valley (USA)

 Valparaíso | Casablanca Valley (Chile)

 Verona (Italien)

Alle diese Städte haben eine ganz besondere Eigenschaft, die ihr Wirtschafts- und Kulturleben maßgeblich prägt: ihre international bekannten und renommierten Weinanbaugebiete. Dieses Netzwerk ist das einzige weltweit, das die „Alte“ und die „Neue“ Welt des Weins miteinander verbindet. Ziel ist es, Reisen, Bildung und Wirtschaftskontakte zwischen den renommierten Zentren zu
fördern.

In Mainz und Rheinhessen – der Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz und der größten Weinbauregion – arbeiten

Marketingorganisationen für Tourismus und Wein, Kultur-Initiativen, Winzer, Wissenschaftler sowie Hoteliers, Gastronomen und Händler gemeinsam an einem Ziel, Mainz, Rheinhessen und
seine Weine im globalen Wettbewerb noch besser zu platzieren.

 

 

 

Im Landkreis Mainz-Bingen leben nun 46 neue Staatsbürgerinnen und Staatsbürger.

mehr...

Statt Grüßen in Kartenform Spende an Caritas-Einrichtung

mehr...