Gesundheit

Rebecca Siemoneit-Barum übernimmt die Schirmherrschaft für den Dachverband Clowns in Medizin und Pflege Deutschland e.V.

Der Dachverband Clowns in Medizin und Pflege Deutschland e.V. freut sich sehr, dass er die Schauspielerin Rebecca Siemoneit-Barum als neue Schirmherrin gewinnen konnte.

Zum Start ihrer Schirmherrschaft für den Verband begleitete Rebecca Siemoneit-Barum die Klinikclowns  „Halli Hallo“ und „Pimpi“ am vergangenen Freitag auf ihrer „Visite“ in der Uniklinik Köln. Sie nutzte die Gelegenheit, um sich ein genaues Bild von der Arbeit der Klinikclowns zu machen, und tauchte mit „Halli Hallo“ und „Pimpi“ gleich begeistert ins Spiel mit den Kindern ein.

Rebecca Siemoneit-Barum entstammt der berühmten Zirkusfamilie Barum und wuchs als Artistin und Zirkuskind auf. Einem großen Publikum ist sie seit vielen Jahren als Iffi Zenker aus der TV-Serie Lindenstraße bekannt.

Sie erklärte, warum sie sich gerne für den Dachverband Clowns in Medizin und Pflege engagieren wird: „Als Mutter und als Künstlerin kann ich sehr gut verstehen, dass die mal fröhlichen und mal einfühlsamen Clownsvisiten kranken Kindern einfach gut tun. Die Klinikclowns bringen Leichtigkeit, Heiterkeit und Fantasie ins Krankenzimmer, vertreiben Ängste und Sorgen und unterstützen die Heilung. Gerne setze ich mich deshalb für den Dachverband Clowns in Medizin und Pflege Deutschland als Schirmherrin ein.“

Der Dachverband Clowns in Medizin und Pflege Deutschland e.V. ist der deutschlandweite Zusammenschluss regional arbeitender Klinikclowns-Vereine. Derzeit sind im in ihm 16 gemeinnützige Klinikclowns-Vereine aus dem ganzen Bundesgebiet miteinander verbunden, die professionelle Clowns Woche für Woche „auf Visite“ in Kinderkliniken entsenden. Die Besuche kommen sowohl Kindern, die nur kurze Zeit stationär aufgenommen werden, als auch schwerkranken Langzeitpatienten zugute. Außerdem besuchen die Clowns die Bewohner verschiedener Seniorenheime sowie schwerkranke Erwachsene und behinderte Menschen im regelmäßigen Turnus und bringen diesen durch ihr fröhliches Spiel und die persönliche Zuwendung bunte Momente und ein heilsames Lachen. Insgesamt sind über 200 Clowns  im Dachverband organisiert und können zusammen circa 15.000 Einsätze pro Jahr realisieren. Um die professionelle Arbeit der Klinikclowns zu garantieren, werden regelmäßige Spenden benötigt.

Ausführliche Infos: www.dachverband-clowns.de

AIDS-Prävention bleibt unverändert wichtig

mehr...

Erste Absolventinnen und Absolventen treten den Vorbereitungsdienst an beruflichen Schulen an

mehr...