Energie

Ländervergleich: Energieagentur Rheinland-Pfalz belegt den ersten Platz

Geschäftsführung und Mitarbeiter der Energieagentur Rheinland-Pfalz haben allen Grund sich zu freuen:

Laut der am vergangenen Donnerstag veröffentlichten Studie „Vergleich der Bundesländer: Analyse der Erfolgsfaktoren für den Ausbau der Erneuerbaren Energien 2017“ ist die Energieagentur Rheinland-Pfalz Spitzenreiter bei der Bewertung der Landesenergieagenturen. „Mit dieser Platzierung wird anerkannt, dass die Energieagentur Rheinland-Pfalz mit einem breiten Aufgabenspektrum und einer zielgerichteten Ansprache alle relevanten Akteursgruppen kompetent dabei unterstützt, die Energiewende umzusetzen und den Klimaschutz voranzutreiben.“ sagt Thomas Pensel, Geschäftsführer Energieagentur Rheinland-Pfalz. „Diese Platzierung ist Ehre und Ansporn zugleich. Die effektive Arbeit wollen wir künftig gemeinsam mit unseren Partnern fortsetzen.“

Die Studie „Vergleich der Bundesländer: Analyse der Erfolgsfaktoren für den Ausbau der Erneuerbaren Energien 2017“ wurde vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), dem Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff- Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) erstellt. Autoren sind Jochen Diekmann, Wolf-Peter Schill (DIW Berlin), Andreas Püttner (ZSW) und Sven Kirrmann (AEE).

Die Energieagentur Rheinland-Pfalz unterstützt Kommunen und öffentliche Einrichtungen, Unternehmen und Bürger bei der Umsetzung ihrer Aktivitäten zur Energiewende in Rheinland-Pfalz. Sie informiert und initiiert Projekte in den Bereichen Erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Energiesparen. Mitarbeiter in den Regionalbüros stehen als Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung und unterstützen bei der Durchführung regionaler Projekte. Damit trägt die Landesenergieagentur zur Umsetzung der energiepolitischen Ziele in Rheinland-Pfalz sowie zum Klimaschutz bei.

Die Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH wurde 2012 als Einrichtung des Landes gegründet. Sie informiert unabhängig und anbieterneutral.

 

 

BU: Geschäftsführer Thomas Pensel freut sich mit seinem Team über den Spitzenplatz in der Bewertung der Landesenergieagenturen.

Der Rhein-Hunsrück-Kreis gilt weltweit als Vorzeigeregion für Klimaschutz und als Paradebeispiel für gelungene Regionalentwicklung sowie regionale Wertschöpfung aus dezentraler Energiegewinnung im ländlichen Raum.

mehr...

Sanierte Heizungen senken Stromverbrauch

mehr...